19.11.2021

Burhave Pokalsieger bei den eFootballern im Fußballkreis

14 Mannschaften aus dem Fußballkreis Jade-Weser-.Hunte trafen sich in der Sportschule des Kreissportbunds Friesland in Jever, um die Kreispokal im eFootball an der Konsole PS 4 auszuspielen. Genutzt wurde das FIFA 22 Spiel. 

Die Mannschaften folgten einer Einladung des EFootball – Beauftragten Andreas Schumacher. Der Niedersächsische Fußballverband stellte nicht nur die notwendigen technischen Anlagen zur Verfügung, sondern übernahm auch die Turnierleitung, welche aber mit der Durchführung keine Probleme hatte. 

Nachdem der ESV Wilhelmshaven leider aus gesundheitlichen Gründen seine Mannschaft kurzfristig abmelden musste, konnte aus der Abordnung des TuS Wangerooge eine zweite Mannschaft generiert werden, die den Startplatz des ESV wahrnahm.

Die Auslosung ergab folgende Zusammensetzungen für die vier Vorrundengruppen:

Gruppe 1: TSG Burhave, BV Bockhorn und TuS Wangerooge; Gruppe 2: Eintracht Wangerland, TuS Wangerooge, SG Elmendorf/Gristede II und BV Bockhorn II; Gruppe 3: FC RW Sande, SV Phiesewarden und GVO Oldenburg;  Gruppe 4: SV Phiesewarden II, SG Elmendorf/Gristede, FC RW Sande II sowie der TuS Ekern.

Die beiden besten Teams einer jeden Vorrundengruppe konnte sich dann für das Viertelfinale qualifizieren.

Hier traf die TSG Burhave auf die erste Mannschaft von der Insel Wangerooge und setzte sich mit 3:2 Toren durch. Im zweiten Viertelfinale spielten zwei Vertreter aus Friesland gegeneinander: Eintracht Wangerland gewann hier gegen den BV Bockhorn I mit 4:2 Toren.


Der BV Bockhorn (in Rot) schied im Viertelfinale mit 2:4 Toren gegen Eintracht Wangerland aus.

RW Sande I hatte im dritten Viertelfinale keine Chance gegen die SG Elmendorf/Gristede I und verlor die Partie mit 1:3 Toren. Der SV Phiesewarden war schließlich mit beiden Mannschaften in der ersten K.-o.-Runde vertreten, wobei die „Erste“ mit 2:0 gegen die „Zweite“ erfolgreich war.

Somit kam es in den Halbfinals zu den Begegnungen SG Elmendorf/Gristede gegen TSG Burhave und SV Phiesewarden versus Eintracht Wangerland. Der TSG Burhave konnte sich mit einem deutlichen 4:1 Erfolg ins Finale spielen. Deutlich schwieriger war es für die Eintracht aus dem Wangerland, die sich knapp mit 5:4 Toren gegen den SV Phiesewarden durchsetzte.

Im kleinen Finale gewann die SG Elmendorf/Gristede knapp mit 1:0 Toren gegen den SV Phiesewarden.

Im Finale rum den Kreispokal musste sich Eintracht Wangerland mit 1:2 Toren der TSG Burhave geschlagen geben. Als Zusatzgewinn konnte die Qualifikation zur Niedersachsenmeisterschaft Ende Januar 2022 für beide Teams gelten.


Andreas Schumacher - stellvertretender Vorsitzender des Fußballkreises - bei der Ehrung des Kreispokalasiegers im eFootball TSG Burhave.

Im Rahmen der Siegerehrung dankte Andreas Schumacher dem Unterstützungsteam des NFV und  dem Personal des Kreises mit Ludger Petroll, Björn Schumacher und Werner Eden, der am nächsten Tage noch seinen Geburtstag feiern konnte.

Text: Andreas Schumacher
Bilder: Stephan Henkel

                                                                                                                                                                                                                                           

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 02.12.2021

Regionale Sponsoren