25.05.2019

Das kann sich sehen lassen: Achtmal null Fehler

Sehr zufrieden zeigte sich Lehrgangsleiter Ralf Meinold vom Fußballkreis Jade-Weser-Hunte mit dem Ergebnis der Prüfung, der sich 22 Schiedsrichteranwärter in den Räumlichkeiten des Bau-ABC in Rostrup stellten. Nur vier Jungen und Mädchen müssen die Prüfung wiederholen. Dies werden sie in den nächsten Tagen bei einem Lehrgang in Oldenburg tun.

Gleich acht Probanden bestanden ohne Fehler die Prüfung, die Bezirksschiedsrichterobmann Georg Winter vornahm. Ein Ergebnis, das schon lange nicht mehr erreicht worden ist. Ralf Meinold lobte die Lehrgangsteilnehmer für den ihren Fleiß und die stets rege Mitarbeit. Der Lehrgang war unterteilt in zwei unterschiedliche Lehrmethoden. Einmal gab es fünf Pflichttermine im ABC-Bauzentrum in Rostrup. Die restliche Zeit waren die Anwärter aufgefordert, sich selbst das Wissen online per Selbststudium am Notebook anzueignen.

Dennis Hohmann, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im Kreis sowie sein Vertreter Eike-Frank Decker teilten den neuen Schiedsrichtern das Patenkonzept des Fußballkreises mit. Die Jungschiedsrichter werden bei ihren ersten Einsätzen von erfahrenen Unparteiischen begleitet. Den Schiedsrichterausweis erhalten sie allerdings frühestens nach drei gepfiffenen Spielen. Ansetzer Helmut Schröder aus dem Schiedsrichterausschuss wird die Jungreferees zunächst für Spiele bei den D-Junioren-und Juniorinnen vorsehen.

Der einzige "lebenserfahrene" Schiedsrichteranwärter bei diesem Lehrgang war Karl Hundertmark. Der bekannte Fußballer vom FC Rastede ließ 64 Jahre verstreichen, um doch noch das Hobby der Schiedsrichterei zu ergreifen. "Auf jeden Fall werdet ihr mich als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen erleben", so der durchtrainierte Karl Hundertmark.


Der Fleiß der letzten Wochen hat sich für achtzehn Teilnehmer gelohnt, die jetzt die Schiedsrichterprüfung in Rostrup bestanden haben. Sehr zufrieden über das Prüfungsergebnis zeigten sich Eike-Frank Decker, Dennis Hohmann (vorn l.) und Ralf Meinold (vorn re.) vom NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte sowie Bezirksschiedsrichterobmann und Prüfer Georg Winter (hinten re.).

Sie bestanden die Schiedsrichterprüfung: Emma Holtz (TuS Vorwärts Augustfehn), Philipp Schülke (VfL Edewecht), Laura Klostermann, Lars Schwengels und Ole Reitemeyer (alle TV Elmendorf), Hanna Kruse (TuS Ekern), Jost Lamcken (SG Halsbek), Felix Pietsch (TuS Ocholt), Jonny Brade und Marco Soppa (beide TuS Petersfehn), Elias Finsterhölzl (FC Querenstede), Joost Hermeling und Karl Hundertmark (beide FC Rastede), Iwo Felgendreher, Leon Maximilian Hemmieoltmanns, Tarek Kuck und Marvin Meyer (alle TuS Wahnbek) sowie Marco Felix (BW Bümmerstede).

Text und Bild: Jürgen Hinrichs

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 15.10.2019

Regionale Sponsoren