25.06.2019

Double für die Ü40-Kicker des 1. FC Ohmstede

Nachdem die Ü40 des 1. FC Ohmstede bereits in der Woche auf dem Sportplatz den Krombacherpokal mit einem 3:0 Erfolg gegen die SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor gewonnen hatte, sicherte sie sich nun in der Endrunde der vier besten Teams auch die Kreismeisterschaft. 

Die letzten beiden Ü40-Endrundenspiele des NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte fanden bei der SG Schwei/Seefeld/ Rönnelmoor statt. In der ersten Begegnung spielte der Heidmühler FC gegen den SV Eintracht Wiefelstede. Hier gewann der Heidmühler FC mit 2:1 Toren. 

Im endscheidenden Spiel um die Meisterschaft, zwischen der SG Schwei/Seefeld/ Rönnelmoor und dem 1. FC Ohmstede, musste die SG das Spiel unbedingt gewinnen, um die Meisterschaft zu erringen. Aber bereits im Vorfeld zeichnete sich bereits ab, dass die SG Probleme bekommen würden, da einige Spieler verletzt ausfielen.

Bereits in der neunten und zehnten Minute mussten die SGer bereits - durch einen Doppelschlag von Stefan Schilling und Robert Heetderks - den Toren hinterherlaufen. Die klar überlegenen Ohmsteder erzielten noch vor der Pause wiederum durch Stefan Schilling (18.) und durch Marcus Rastetter (22.) die nächsten beiden Treffer. Nach der Pause erhöhten die Oldenburger durch Lutz Gramberg (34.) und Benjamin Drewniok (36.) auf 6:0.

Bei diesem Ergebnis wäre die SG Schwei/Seefeld/ noch Vizemeister geworden. Die Ohmsteder vergaben noch einige Torchancen, weil auch immer wieder von den tapfer kämpfenden SGern sich jemand in die Schüsse warf und somit einen weiteren Treffer verhinderte. Stefan Schilling traf dann aber mit seinem dritten Treffer in der letzten Minute, zum 7:0 Endstand. Damit gewann der 1. FC Ohmstede seine drei Endrundenpartien mit einem Torverhältnis von 18:1 Treffern. 


In dieser Szene ist der Schlußtreffer zum 7:0 Erfolg des 1. FC Ohmstede gegen die SG Schwei/Seefld/Rönnelmoor gefallen.

Durch den Treffer zum 0:7 rutschte die SG auf den dritten Platz ab und der Heidmühler  FC wurde durch das bessere Torverhältnis Vizemeister. Auf Platz vier kam der SV Eintracht Wiefelstede. Die vier beteiligten Vereine waren sich einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war und in der neuen Spielzeit auch die Endrundenspiele wieder stattfinden sollen.


Die Ü40-Spieler des 1. FC Ohmstede räumten in der laufen Spielzeit alles ab.


Zum Abschlluss versammelten sich die vier Endrundenteams zu einem Gruppenbild.

Text und Bilder: Klaus Diekmann

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.07.2019

Regionale Sponsoren