14.01.2020

Erfolgreiche Schiedsrichter-Ausbildung am Gymnasium Bad Zwischenahn-Edewecht

Insgesamt dreizehn Schüler und eine Schülerin des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht (GZE) haben jetzt die Anwärterprüfung als Fußballschiedsrichter erfolgreich abgelegt. Die Prüfung im Gymnasium wurde durch den Lehrwart des NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte (JWH), Region Oldenburg, Christofer Melzer ermöglicht, der gleichzeitig auch als Lehrkraft an der Schule tätig ist. Im Beisein von Schulleiter Klaus Friedrich konnten die Schüler ihre Schiedsrichterausweise in Empfang nehmen.

Seit Anfang September trafen sich die Schiedsrichter-Anwärter, überwiegend Achtklässler,  jede zweite Woche in einer Arbeitsgemeinschaft. Über mehrere Wochen wurden ihnen sämtliche theoretischen Grundlagen vermittelt, die einmal für das Leiten von Fußballspielen nötig sind, und um sich zum anderen auf den aus 30 Fragen bestehenden Regeltest vorzubereiten.

Mit Erfolg: Sieben Anwärter, also die Hälfte der Teilnehmer, schlossen die Prüfung fehlerfrei und zudem außergewöhnlich zügig ab. Als erster Absolvent hatte Niklas Tobias Krause bereits nach drei Minuten alle Fragen fehlerfrei beantwortet! Erfreulich war auch, dass mit Chanice-Nicoline Voß eine junge Anwärterin ebenso mit null Fehlern bestand. 

Dass es sich um ein ganz besonderes Ereignis handelte, nahmen die Schüler bereits unmittelbar vor dem Test wahr: Als Prüfungsverantwortlicher fungierte der Vorsitzende des Bezirksschiedsrichterausschusses, Georg Winter. Außerdem wirkten Dennis Hohmann, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses JWH, Ralf Meinold, stellvertretender Lehrwart, Region Ammerland, sowie Christoffer Melzer mit. 

Nach bestandener Prüfung trafen sich die neuen Fußball-Schiedsrichter des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht zu einem gemeinsamen Gruppenfoto: Ralf Meinold, stv. Lehrwart Region Ammerland (vorne li.), Schulleiter Klaus Friedrich (vorne Zweiter von li.), Georg Winter, Vorsitzender des Bezirksschiedsrichterausschusses (hinten li.), Dennis Hohmann, Vorsitzender des Kreisschiedsrichterausschusses (hinten re.)  und Christoffer Melzer, stv. Lehrwart für die Region Oldenburg (hinten Dritter von re.), freuten sich mit den neuen Schiedsrichtern über die sehr guten Prüfungsergebnisse.

Dennis Hohmann beglückwünschte nach der Prüfung alle Anwärter und bedankte sich bei Schulleiter Klaus Friedrich für die Realisierung des Lehrgangs innerhalb des Nachmittagsangebots des Gymnasiums. Friedrich seinerseits hob das mit der Schiedsrichter-AG verbundene Durchhaltevermögen und Engagement der Anwärter über den langen Zeitraum lobend hervor. Eigenschaften, die man als angehender Schiedsrichter durchaus weiterhin benötigt. Er verabschiedete die Prüflinge mit dem gemeinsamen Motto: „Schiedsrichtern – kann ich – mach ich – pack ich!“.

Die erfolgreichen Anwärter sind Chanice-Nicoline Voß, Leon Drechsel, Fynn Freke, Paul Gärtner, Finley Haske, Niklas Kauz, Matthis Kirchhoff, Niklas Tobias Krause, Mattis Bjarne Mette, Justin Mock, Christjan Müller, Azad Öner, Paul Springer sowie Florian Tantius.

Bild und Text: Heino Schmidt

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.01.2020

Regionale Sponsoren