27.02.2019

Knax-Cup der Landessparkasse zu Oldenburg wieder ein voller Erfolg

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) veranstaltete zum 14. Mal den Knax-Cup im Sportpark Donnerschwee. Dieser ist ein Fußballturnier für Oldenburger Grundschulen, das jährlich für Schülerinnen und Schüler bis zur 4. Klasse ausgetragen wird.

Auch in diesem Jahr hatten sich wieder zahlreiche Grundschulen mit Ihren Mädchen- und Jungenmannschaften zu dem Event angemeldet, um die tollen Pokale und Plaketten zu gewinnen. Am Vormittag starteten sechs Mädchenmannschaften in zwei Gruppen in dieses Turnier. Hier ging es gleich richtig los. Das Niveau im Mädchenfußball ist in den letzten Jahren sehr angestiegen, und das spielerische Verständnis untereinander blitzte richtig auf. Im Eröffnungsspiel spielte die Grundschule Krusenbusch gegen Dietrichsfeld und legte mit einem 4:0 Sieg die Weichen schon einmal in Richtung Halbfinale. Zwar gab es gegen Kreyenbrück ein knappes 1:1 Unentschieden, doch dieses langte zum Gruppensieg. In der Gruppe B konnte sich die Grundschule Drielake deutlich mit zwei klaren Siegen auch für das Halbfinale qualifizieren.

Hier mussten alle Teams Ihr Bestes zeigen, um ins Endspiel einzuziehen. Die Grundschule Alexandersfeld hatte gegen Krusenbusch keine Chance und musste sich nach einer 0:3 Niederlage mit dem Spiel um Platz drei zufrieden geben. Drielake verlangte Kreyenbrück alles ab, aber musste kurz vor Ende der Spielzeit das einzige Tor des Spieles kassieren. Das Endspiel bestritten nun die Mannschaften aus Krusenbusch und Kreyenbrück. Die Mädchen aus Krusenbusch machten von Beginn an Druck und ließen dem Team aus Kreyenbrück in diesem Spiel keine Chance und siegten verdient mit 3:1 Toren. Dieses reichte zum Turniersieger beim 14. Knax-Cup der Landessparkasse.

Alle Mannschaften gingen aber aus diesem Turnier als Sieger hervor. Denn durch tolle Leistungen und insgesamt 41 erzielte Tore kann man den Mädels nicht nachsagen, dass sie nicht Fußball spielen können. Folgendes Endergebnis wurde bei den Mädchen notiert: 1. Krusenbusch; 2. Kreyenbrück; 3. Drielake; 4. Alexandersfeld; 5. Dietrichsfeld; 6. Auf der Wunderburg.

Am Nachmittag trafen sich dreizehn Jungenteams, um den Zuschauern „richtig schönen Fußball vom Allerfeinsten“ zu zeigen. In zwei Gruppen mit jeweils sieben bzw. sechs Teams mussten erst einmal etliche Spiele absolviert werden, um sich für die begehrten Plätze im Halbfinale zu qualifizieren. Insgesamt wurden bis zum Endspiel 294 Tore erzielt.


Auch die Rundum-Bande verhalf dem Turnier zu vielen spannenden Spielen und vielen Toren.

Das ganze Turnier der Jungen war von tollen Partien gekennzeichnet. Es gab keine Mannschaft, die man bereits im Vorfeld für das Halbfinale setzen konnte. In einer Gruppe gab es vier Mannschaften mit neun Punkten, so dass die Turnierleitung alle Möglichkeiten - wie direkter Vergleich und geschossenen Tore - vergleichen musste.

In den Halbfinalspielen ging es mit den Begegnungen Ohmstede gegen Drielake und Krusenbusch gegen die Paul-Maar Schule um die Pokalplätze. Ohmstede erzielte in letzter Minute den Siegtreffer zum 4:3, und die Paul-Maar Schule ließ Krusenbusch keine Chance und überzeugte mit einem deutlichen 5:2 Sieg.

Im Spiel um Platz 3 besiegte Drielake die Krusenbuscher mit 4:2. Im Endspiel behielt nach langem Hin und Her und tollen Spielzügen die Grundschule Paul-Maar letztendlich knapp mit 2:1 Toren die Oberhand. Bei der abschließenden Siegerehrung bekamen alle Spieler und Spielerinnen eine Plakette und die Erstplatzierten je einen Siegerpokal plus Gewinnschecks für die Klassenkasse.


Alle mitkickenden Mädchen und Jungen des Knax-Turniers erhielten zum Abschluß eine Plakette.

Folgende Platzierungen gab es bei den Jungen: 1. Paul-Maar; 2. Ohmstede I; 3. Drielake I; 4. Krusenbusch; 5. Röwekamp; 6. Hogenkamp; 7. Nadorst; 8. Harlinger Straße; 9. Dietrichsfeld; 10. Ohmstede II; 11. Alexandersfeld II; 12. Alexandersfeld I; 13. Drielake II.

Lothar Rieger

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 19.03.2019

Regionale Sponsoren