17.11.2019

Neustart nach 25 Jahren: Der TuS Einswarden ist wieder da

Der TuS Einswarden war viele Jahre mit seiner ersten Fußballmannschaft ein Topteam im Nordwesten Deutschlands. Ein Jahr spielte der TuS sogar in der höchsten Amateurliga Niedersachsens. Später wurde es ruhiger um den Club aus dem Stadtnorden Nordenhams. Vor 25 Jahren fusionierte dann der Verein mit dem SV Nordenham zum 1. FC Nordenham.

Nun wurde der TuS Einswarden wieder neu aus der Taufe gehoben. Yasin Güngor, früher als Jugendlicher bereits im TuS Einswarden aktiv, wollte unbedingt, dass die Einswarder wieder einen Verein haben. Diesen Traum hatte er bereits seit zehn Jahren.

Der TuS Einswarden soll nicht nur ein moslemischer oder deutscher Verein sein. Er soll ein Verein für alle Einswarder werden. Der 38-Jährige Yasin Güngör möchte unter anderem mit dem CVJM über die Integration in den Verein reden und auch die Flüchtlinge mit einbeziehen. Auch Menschen mit Handycaps sollen ihre Heimat im Einswarder Verein finden. Yasin Güngör setzt auf die verbindende Kraft des Sports. Und die könne dem Stadtteil Einswarden nur gut tun. Der Vorsitzende hofft zudem auf die Unterstützung des Bürgervereins, des Kinder- und Jugendhauses und des Refugiums.

Yasin Güngör wurde auf der konstituierenden Sitzung zum Vereinsvorsitzenden gewählt. Den Vorstand komplettieren der 2. Vorsitzende Enes Calis, Kassenwart Abdurrahman Karakaya, Schriftführer Niels Schalenmöller und die Beisitzer Musab Yildiz und Necmeddin Tosun. Alle Vorstandsmitglieder kennen sich bereits seit ihrer Jugendzeit.


Der Vorstand des TuS Einswarden (v.l.):Abdurrahman Karakaya, Enes Calis, Necmeddin Tosun, Yasin Güngör, Yildiz Musab und Niels Schalenmöller.

Geplant ist auch, dass Frauen und Männer aller Glaubensrichtungen in verschiedenen Sparten das Hallenbad Nord sowie die Sporthalle am Luisenhof nutzen können. Denn beim Fußball soll es nach den Vorstellungen von Yasin Güngör nicht bleiben. „Wir sind für alle Sportarten offen“, sagt er.

Auf dem Schlackeplatz am Luisenhof wird bereits trainiert. Hier sollen dann auch die Fußballspiele ausgetragen werden. Da die Unterstellmöglichkeiten für die Trainingsutensilien begrenzt sind, möchte er langfristig einen Container dort aufstellen. Der Verein kann in der neuen Spielzeit 2020/2021 bereits zwei Herrenmannschaften für den Punktspielbetrieb melden. Auch am Aufbau eines Jugendbereichs wird bereits gearbeitet.. Der Verein möchte bereits Anfang des neuen Jahres an der Nordenhamer Stadtmeisterschaft teilnehmen, um sich dort zu präsentieren.

Text und Bild: Klaus Diekmann

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.12.2019

Regionale Sponsoren