22.05.2020

Optionen zum Saisonende 2019/2020 im Mädchen- und Jungenfußball

Der Verbandsjugendausschuss hat gemeinsam mit Vertretern der vier Bezirksjugendausschüssen Optionen erarbeitet, wie mit der Saison 2019/20 umgegangen werden sollte. Der Verbandsausschuss für Frauen- und Mädchen schließt sich dieser Meinung auch für den Juniorinnenfußball an.

Nach aktuellem Meinungsbild der Vereine präferieren 67 % dieser einen Abbruch der Saison 2019/20. Eine endgültige Entscheidung wird erst auf einem außerordentlichem Verbandstag am 27.06.2020 herbeigeführt.

Die hier aufgeführten Optionen sollen für den Junioren- als auch für den Juniorinnen-Fußball gelten.

Grundsätzlich gilt: Die Gesundheit aller Beteiligten steht im Vordergrund. Der Spielbetrieb ist erst nach staatlicher Freigabe wieder möglich. Dies kann erhebliche Auswirkungen auf die Spielplanungen der Folgesaison haben. Neue Einschränkungen oder Aussetzungen des Spielbetriebs selbst nach Wiederaufnahme wegen erneuter erhöhter Infektionszahlen sind möglich. Eine zufriedenstellende Lösung, die allen Beteiligten gerecht wird, gibt es leider nicht.

G- und F-Junioren/Innen: 

Empfehlung: Der NFV-Jugendausschuss empfiehlt dem Verbandstag zu beschließen, die Saison 2019/20 bei den G-und F-Junioren zu beenden und mit dem Spielbetrieb für die Saison 2020/21 zu starten, sobald die politischen und behördlichen Entscheidungen dies möglich machen.

Begründung: Laut der NFV-Jugendordnung/ Anhang 1 finden in diesen Altersklassen keine Meisterschaftsrunden, sondern kindergerechte Spielenachmittage oder Kurzturniere nach den Regeln für Kinderfußball statt. Der Spielbetrieb im Kinderfußball könnte ggfs. auch in der Halle im Herbst/Winter beginnen.

E- und D-Junioren/Innen: 

Empfehlung: Der NFV-Jugendausschuss empfiehlt dem Verbandstag zu beschließen, die Saison 2019/20 bei den E- und D-Junioren/Innen zu beenden und mit dem Spielbetrieb für die Saison 2020/21 zu starten, sobald die politischen und behördlichen Entscheidungen dies möglich machen.

Sollten Entscheidungen in einem Kreis über notwendige Auf- und Abstiege zu treffen sein, ist eine vom NFV-Verbandstag zu beschließende Vorgehensweise (z. B. Quotientenregelung) anzuwenden.

Inwieweit das Spielsystem der Saison 20/21 angepasst werden muss, hängt davon ab, wann die Saison beginnen kann. Hierfür zuständig sind die jeweiligen Kreis-Jugendausschüsse. Hier kann bei Neubeginn auch das System der „Mannschaftseinschätzung durch den Verein/ Trainer“ empfohlen werden, welches in vielen Kreisen bereits positiv angewendet wurde.

Sollte die Organisation des Spielwesens in Kreisen so gestaltet sein, dass auf Auf- und Abstieg verzichtet werden kann (z.B. Play-off-System), kann der zuständige Ausschuss andere Entscheidungen in Absprache mit dem Kreisvorstand treffen.

Begründung: Bei den E- und D-Junioren finden nur Spiele auf Kreisebene statt. Der Spielbetrieb kann „im Rahmen von leistungsdifferenzierten Spielgruppen (Play-off-System oder Hin- und Rückrunde)“ ausgetragen werden und wird vom zuständigen Kreis-Jugendausschuss festgelegt. Der Spielbetrieb könnte ggfs. auch mit einer Hallenrunde im Herbst/Winter beginnen.

C- bis A-Junioren/Innen: 

Empfehlung: Der NFV-Jugendausschuss empfiehlt dem Verbandstag zu beschließen, die Saison 2019/20 zu beenden und mit dem Spielbetrieb für die Saison 2020/21 zu starten, sobald die politischen und behördlichen Entscheidungen dies möglich machen. Entscheidungen über notwendige Auf- und Abstiege erfolgen gemäß der Vorgehensweise, die der NFV- Verbandstag zu beschließen hat.

Inwieweit das Spielsystem der Saison 20/21 angepasst werden muss, hängt davon ab, wann die Saison beginnen kann. Hierfür zuständig sind die zuständigen Jugendausschüsse.

Sollte die Organisation des Spielwesens in Kreisen oder Bezirken so gestaltet sein, dass auf Auf- und Abstieg verzichtet werden kann (z.B. Play-off-System), kann der zuständige Ausschuss andere Entscheidungen in Absprache mit dem Kreis- bzw. Bezirksvorstand treffen.

Begründung: Bei den C- bis A-Junioren/Innen finden Punktspiele in unterschiedlichen Klassen bis zur Landes- und Niedersachsenliga statt, die zum Saisonende auch zu einer Meisterschaft mit Aufstieg führen. Eine gesonderte Entscheidung über den Umgang mit dem Aufstieg speziell in die C-Junioren- Regionalliga (AOK C-Junioren Meisterschaft) muss noch getroffen werden. (evtl. Ermächtigungsentscheidung des Verbandstages)

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 29.09.2020

Regionale Sponsoren