12.03.2020

R+V Eden-Oehlert-Cup mit Teams aus dem Nordwesten

Ein großes D-Junioren-Turnierwochenende über zwei Tage mit 32 Mannschaften aus dem gesamten  Nordwestdeutschen Raum, den 2. R+V Eden-Oehlert-Cup,  richtete die JSG Apen/Gotano/Augustfehn (AGA) aus. In der Sporthalle in Rostrup wurden in vier Einzelturnieren mit jeweils acht Mannschaften insgesamt 72 Spiele absolviert. Turnierorganisator Tobias Boyken und sein Helferteam waren hinterher mit dem Ablauf sehr zufrieden.

Aus dem Ammerland waren die Vereine JSG Scheps/Edamm/Bäke, JSG Westerstede, JFV Edewecht und die JSG AGA I und II vertreten. Weitere Mannschaften kamen aus Ostfriesland, Friesland, Wilhelmshaven, Bremen, Oldenburg, Delmenhorst, Emsland und dem Cloppenburger Bereich.


Die D1-Jugend der JSG AGA überzeugte beim Turnier, auch wenn im Viertelfinale Schluss war.

Am Samstagvormittag siegte der TV Jahn Delmenhorst III vor der TSG Hatten-Sandkrug und dem JFV Leer IV. Das Turnier am Nachmittag gewann die JSG Langen Debstedt vor Tura Bremen und dem VfL Oldenburg II. Am Sonntagvormittag besiegte der JFV Edewecht im Endspiel die JSG Moormannskamp (Ritterhude). Den dritten Platz belegte die JSG TuS Rot-Weiß/BSV Kickers Emden.


Trotz intensiven Einsatzes verliefen alle Turnierbegegnungen in der Sporthalle in Rostrup sehr fair.

Beim abschließenden Turnier am Sonntagnachmittag setzte sich Gastgeber JSG AGA I in der Vorrunde gegen den späteren Sieger TuS Elsfleth knapp aber verdient mit 1:0 Toren durch. Leider verpassten die Jungen das Halbfinale nach der Niederlage gegen den JFV Leer I. Das  Finale entschied der TuS Elsfleth mit 1:0 gegen den VfB Oldenburg. Dritter wurde hier die SG Marßel aus Bremen.


Beim Abschlussturnier behauptete sich der TuS Elsfleth (Bild) im Finale gegen die Kicker vom VfB Oldenburg.

Ein Dankeschön ging hinterher an die Schiedsrichter Nikita Wolf und Dennis Aksentowitsch vom FC Victoria Scheps sowie Sven Teichmann (FC Rastede) und Marlon Onken (FC Querenstede), die alle 72 Spiele sicher über die Bühne brachten.

Ein großer Dank galt auch den Hauptsponsoren und Namensgebern des Turniers, Gisela Eden und Thomas Oehlert, Agenturinhaber der R+V-Versicherung, Generalvertretung Eden-Oehlert GbR sowie den fleißigen Eltern der D1-Spieler und weiteren Helfern in der Cafeteria, die an beiden Turniertagen den zeitweise großen Andrang mit Bravour bewältigten. Zuwendungen erhielten die Turnierorganisatoren außerdem von der Holzofenbäckerei Ripken und vom Fleischerei-Fachgeschäft Ripken aus Augustfehn.

Text und Bilder: Heino Schmidt

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 03.04.2020

Regionale Sponsoren