07.01.2020

Schiedsrichter am Ball - Kreis Osnabrück-Land verteidigt Titel

Jedes Wochenende sorgen Sie für Ordnung auf den Sportplätzen in ganz Niedersachsen und erhalten den Spielbetrieb aufrecht. Am vergangenen Samstag wollten die Schiedsrichter des Bezirks Weser Ems unter Beweis stellen, dass Sie nicht nur mit der Pfeife umgehen können.

Bereits zum 41. Mal wurde das Fußballturnier für Schiedsrichter-Auswahlmannschaften am vergangenen Samstag in der Sporthalle am Flötenteich ausgetragen. Erstmals wurde das vom Kreis Friesland ins Leben gerufene Traditionsturnier in Oldenburg ausgetragen. Insgesamt waren zehn Mannschaften aus dem Bezirk Weser Ems nach Oldenburg gereist, um ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Neben fünf Mannschaften aus dem Kreis Jade-Weser-Hunte gehörten auch die NFV-Schiedsrichterkreise Cloppenburg, Ostfriesland (mit zwei Mannschaften), Osnabrück-Stadt und Osnabrück-Land zu den Kontrahenten um den begehrten Wanderpokal.

In zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften wurden am Vormittag zunächst die Teilnehmer für die Ausscheidungsrunde ermittelt. Die Akteure lieferten sich schon in der Vorrunde spannende Spiele und erzielten sehenswerte Treffer. Als erster der Gruppe A konnte sich der Kreis Jade-Weser-Hunte 1 (Region Oldenburg) durchsetzen. Die Gruppe B wurde vom Kreis Jade-Weser-Hunte 3 (Region Friesland) angeführt und entpuppte sich im Laufe der Vorrunde gleichzeitig als leichter Titelfavorit.

Während der Vorrunde erfolgte ebenfalls die traditionelle Begrüßung der angereisten Ehrengäste aus Sport und Politik durch Dennis Hohmann (Vorsitzender Schiedsrichterausschuss Kreis Jade-Weser-Hunte).


Die Organisatoren des Schiedsrichterturniers in Oldenburg freuten sich über den Besuch von Dieter Ohls (NFV-Vizepräsident), Manfred Walde (Kreisvorsitzender Jade-Weser-Hunte), Dennis Hohmann (Schiedsrichterobmann NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte), Petra Averbeck (Bürgermeisterin Stadt Oldenburg), Bernd Domurat (Vorsitzender Verbandsschiedsrichterausschuss) und Georg Winter, Vorsitzender des Bezirksschiedsrichterausschusses (v.l.).

Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Petra Averbeck ließ sich die Chance nicht nehmen, den anwesenden Schiedsrichtern Ihren Dank für die ehrenamtliche Tätigkeit als Schiedsrichter auszusprechen. Darüber hinaus richteten auch Bernd Domurat (Vorsitzender Verbandsschiedsrichterausschuss), Dieter Ohls (NFV-Vizepräsident und Vorsitzender Bezirk Weser-Ems), Georg Winter (Vorsitzender Bezirksschiedsrichterausschuss) und Manfred Walde (Vorsitzender Kreis Jade-Weser-Hunte) Ihre Worte an die Schiedsrichter des Bezirks und wünschten den Akteuren für die Rückrunde viel Erfolg und "Gut Pfiff".

Nach Abschluss der Vorrunde folgten die Entscheidungsspiele bis zum Finale. Anders als erwartet scheiterten die Sieger der Vorrunde bereits im Viertelfinale an den jeweiligen Viertplatzierten der Vorrundengruppen. So standen sich im ersten Halbfinale der Kreis Cloppenburg und der Titelverteidiger Kreis Osnabrück Land gegenüber, in dem sich der Kreis Osnabrück Land knapp mit 2:1 durchsetzen konnte. Das zweite Halbfinale bestritten der Kreis Jade-Weser-Hunte 5 und der Kreis Ostfriesland 1. Hier setzte sich der Kreis Jade- Weser-Hunte 5 souverän durch und zog ins Endspiel ein.

Der Kreis Osnabrück-Land gewann das abschließende Endspiel gegen Jade-Weser-Hunte 5 um den Turniersieg überraschend deutlich mit 4:0 Toren und konnte somit den Titel erfolgreich verteidigen. Die Organisatoren des Fußballkreises Jade-Weser-Hunte bedanken sich für ein faires Turnier und freuen sich bereits auf die 42. Auflage im kommenden Jahr.


Den Siegerpokal konnten die Fußball-Schiedsrichter aus dem NFV-Kreis Osnabrück-Land nach dem erneuten Turniererfolg gleich wieder mit nach Hause nehmen.

Text und Bilder: Fabian Becker

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 14.01.2020

Regionale Sponsoren