11.09.2022

Schiedsrichter mit neuem Beobachtungssystem und Talentkader

Auf den letzten Tagungen mit den Beobachtern, Coaches und Schiedsrichtern des Talentkaders im Fußballkreis Jade-Weser-Hunte hat man die vergangene Saison Revue passieren lassen. Unter der Leitung von Manuel Kramer, der ein Konzept für die Förderung und Erhaltung der Unparteiischen über den Schiedsrichterausschuss beim Kreisvorstand zur Kostenübernahme und Genehmigung eingereicht hatte, konnte nach der Corona-Pause das Ganze nun endlich umgesetzt werden. 

Das Konzept beinhaltet viele Aspekte, die der Schiedsrichterei und dem allgemeinen Fußballspiel gut tun sollen. Das neue Beobachtungssystem zielt darauf ab, dass die Unparteiischen individuell gefördert werden. Um die Transparenz zu wahren, können mittels Leistungsbewertungen Rankings für einen Auf- oder Abstieg festgestellt werden. Dafür haben Manuel Kramer und Christoffer Melzer einen neuen Bewertungsbogen konzipiert.

Dieser ist so gestaltet, dass sich jeder Referee sofort „wiederfinden“ kann. Mit einem Schulnotensystem und klaren Bewertungskriterien können die Leistungen genau widergespiegelt werden. Mit einem Multiplikationsfaktor kann zudem auch der Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Begegnung Einfluss auf die Bewertung haben. 


Ein neues Beobachtungssystem für die Schiedsrichter im Fußballkreis jade-Weser-Hunte wurde auf die Beine gestellt. In Rastede trafen sich die Verantwortlichen um Manuel Kramer (oben links ) und Christoffer Melzer (oben  rechts) sowie den Kreisschiedsrichterobmann Dennis Hohmann (zweite Reihe rechts).

Manuel Kramer stehen für die Ansetzung der Beobachtungen und Coachings rund 30 erfahrene Unparteiische zur Seite. Ein unglaubliche Zahl: Denn es wird jeder Spielleiter von der Bezirksliga bis zur 1. Kreisklasse mindestens dreimal in der Saison beobachtet. So konnten in der abgelaufenen Saison insgesamt 160 Beobachtungen und Coachings durchgeführt werden. 

Neben den neuen Beobachtungssystem wurde auch ein Talentkader eingeführt. Dieser soll junge Schiedsrichter auf die Spielklassen im Bezirk vorbereiten. Jedem Spielleiter ist ein fester Coach zugeordnet, der ihn über eine gewissen Zeitraum begleiten soll, um auch eine Lernkurve feststellen zu können. Auch neben dem Platz soll der erfahrene Coach mit Rat und Tat zur Seite stehen.  Auf Kurzlehrgängen bringen Manuel Kramer und Christoffer Melzer den jungen Talenten das weitere Handwerkszeug bei, sodass sie sehr gut in Praxis und Theorie ausgebildet werden.

Text: Manuel Kramer
Bilder: Philip Eiben

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 28.09.2022

Regionale Sponsoren