25.03.2019

Schortenser Grundschulturnier machte wieder mächtig Spaß

Fairen und spannenden Schulfußball gab es am vergangenen Freitag in der Sillensteder Turnhalle zu sehen. Zehn Teams aus den sieben Schortenser Grundschulen trafen sich zur fünften Auflage des inzwischen fest im Terminkalender der Schulen verankerten Schortenser Grundschul-Cups.

Die vom Trainerduo Walter Flägel und Merle Klemptner trainierte Grundschule Sillenstede stellte kurzerhand für die VGS Oesteringerfelde ein drittes Team, um die Spielmöglichkeiten aller Teams auf das Maximum halten zu können.

Beide Vorrundengruppen glänzten mit spannenden Partien, in denen sich die Platzierungen erst in den letzten Spielen herausstellten. Die Finalrundenspiele fielen allesamt knapp aus, was für ein ausgeglichenes Teilnehmerfeld sprach. Im Spiel um Platz drei kam es zum “Vereinsduell“ der E-Jugend Mannschaften des TuS Sillenstede. In einem großartigen Spiel setzte sich Glarum knapp gegen Sillenstede durch. Das Finale bestritten die Grundschulen aus Heidmühle und Schortens, die sich in zwei hochklassigen Halbfinalspielen knapp durchsetzen konnten. 


Zehn Schulfußballmannschaften zeigten Freude pur beim fünften Schorntenser Grundschul-Cup in Sillenstede.

Schortens behielt in einem spannenden Match im Siebenmeterschießen die Nerven und sicherte sich den größten Pokal. Der TuS Sillenstede sponsorte neben Siegerpokalen für alle Teams zusätzlich für jeden Teilnehmer eine persönliche Trophäe und zeichnete zudem - neben jedem teilnehmenden Mädchen - auch den auffälligsten Torwart (Laron vom Team Sillenstede II) sowie den besten Spieler (Lian aus der Mannschaft Glarum I) aus.

Andreas Schumacher ließ sich als stellvertretender Vorsitzender des Fußballkreises Jade-Weser– Hunte sowie Schulfußballbeaufragter dieses Spektakel nicht entgehen, genoss die viereinhalb Stunden fairen Schulfußball und führte gemeinsam mit Claudia Bonkowske (Schulleitung Regenbogenschule Sillenstede) und Florian Donat (Jugendleiter TuS Sillenstede) die Siegerehrung durch. Schumacher überreichte jedem Team als Dank noch einen Fußball. Merle Klemptner (Heiserkeit), sowie Walter Flägel (sichtliche Erschöpfung) waren nach dem Turnier schon etwas gezeichnet, dafür aber sehr zufrieden mit dem Turnierablauf.

Claudia Bonkowske brachte es auf den Punkt:“ Die Gänsehautatmosphäre in der Halle ist durch Euch überwältigend“. Sie bedankte sich herzlich bei den TuS-Mitstreitern Kai Schaffranek und Jan Wanowius für Ihre Schiedsrichtertätigkeit sowie bei Thorsten Wiesner und Nadine Schaffranek für eine reibungslose Turnierleitung. Lob erhielten auch die Cafeteriafußballeltern für die Versorgung. Hervorragend war zudem die tolle Zusammenarbeit in der Organisation zwischen Schule und Verein.


Alle Beteiligten des Schortenser Grundschulurniers zeigen sich begeistert nach Abschluß ihrer Veranstaltung.

“Das Fazit fällt deutlich aus: Wir machen natürlich im nächsten Jahr weiter“, freute sich ein zufriedener Florian Donat über das durchweg positive Feedback. Am Rande des Turniers wurden sogar schon Überlegungen über ein Feldturnier für die Grundschulen aufgenommen. „Wenn es in der Halle schon so einen Spaß macht, welch eine Gaudi würden wir erst auf der Sportanlage an der Jeverschen Landstraße auf die Beine stellen können“, war sich das Organisationsteam bestehend aus Schule und TuS Sillenstede einig.

TuS Sillenstede

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 21.04.2019

Regionale Sponsoren