09.04.2019

Sieger der Kreisentscheide in Oldenburg stehen fest

Die Kreisentscheide im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Oldenburg in der Sportart Fußball sind nun abgeschlossen. Erneut waren es spannende und faire Spiele. Der Fußballkreis hatte für alle Siegerteams einen Pokal gestellt sowie für jedes gemeldete Team einen Ball gesponsert. Die Kreisentscheide der Jungen – Wettbewerbskategorien 2 und 3 -fanden bereits im Herbst statt. Hier konnten sich die Jungen der Helene-Lange-Schule und der Graf-Anton-Günther-Schule durchsetzen.

Jetzt wurden die Wettbewerbskategorien 4 der Jungen und Mädchen an der IGS Flötenteich durchgeführt. Im Finale der Wettbewerbskategorie 4 Jungen stand das Gymnasium Eversten gegen das Gymnasium Anton-Günther (GAG). Das GAG konnte das notwenig gewordene Neunmeterschießen für sich etscheiden. Bei der Wettbewerbskategorie 4 Mädchen setzen sich die Kickerinnen des GAG im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ durch.

Abgeschlossen wurden die Wettkämpfe in den Altersklassen Wettbewerbskategorie 2 und 3 der Mädchen im Stadion des VfL Oldenburg. Im Endspiel der Altersklasse 3 Mädchen standen die IGS Flötenteich und das Gymnasium Eversten. Die Spielerinnen aus dem Stadtteil Eversten konnten sich dann hier durchsetzen.

In der sehr gut besetzten Wettbewerbskategorie 2 Mädchen behauptete sich die Helene-Lange-Schule im Finale im Neunmeterschießen gegen die IGS Flötenteich. Da die IGS Flötenteich in der letzten Saison im Bundesfinale in Berlin den 5. Platz belegen konnte, war die Favoritenrolle eigentlich bei der Integrerten-Gesamt-Schule. Diesmal hatte aber das Team der Helene-Lange-Schule das Gück auf seiner Seite.


Die Mädchen der Helene-Lange-Schule um ihren Trainer Kai Hollwege konnten sich im Neunmeterschießen gegen das Team der IGS Flötenteich durchsetzen.

Kai Hollwege

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 26.06.2019

Regionale Sponsoren