14.05.2019

Tolle Vorrunde um den Sparkassen-Cup 2019 in Augustfehn mit 16 Mannschaften

Richtig viel los war in der Stahlwerkarena des TuS Vorwärts Augustfehn in Augustfehn II. Insgesamt 16 Ammerländer E-Junioren-Mannschaften des Jungen-Jahrgangs 2008 trafen sich zur Vorrunde der Region Ammerland um den Sparkassen-Cup 2019. Eingeladen dazu hatte der NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte. Die besten fünf Mannschaften qualifizierten sich für die Zwischenrunde in Großenmeer am 26. Mai 2019. 

Gespielt wurde auf vier Kleinfeldern gleichzeitig mit jeweils fünf Feldspielern und einem Torwart. Die DFB-Stützpunkttrainer Frank Surkau und Daniel Nolan beobachteten die Turnierspiele und machten sich fleißig Notizen, um die besten Kicker für weitere Fördermaßnahmen auszuwählen. Vor Ort wurden dann talentierte Spieler angesprochen und zu einer Eingangssichtung am Stützpunkt Lehmden eingeladen. Entsprechend ehrgeizig traten die Spieler in den 61 Begegnungen an und waren mit großem Einsatz dabei. 

In den Halbfinalspielen gewann der FC Rastede mit 3:1 Toren gegen den VfL Edewecht; der TuS Vorwärts Augustfehn konnte sich mit 2:0 gegen den TuS Ofen durchsetzen. Der TuS Ofen siegte anschließend im Spiel um Platz drei knapp mit 2:1 gegen den VfL Edewecht. Im Endspiel gelang dem FC Rastede ein 3:0-Sieg gegen den TuS Vorwärts Augustfehn. 


Ein rassiges Endspiel bei der Vorrunde um den Sparkassen-Cup 2019 in Augustfehn lieferten sich die Mannschaften des Gastgebers sowie des FC Rastede.

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), Namensgeber des Sparkassen-Cups,  hatte bei der Siegerehrung eine Überraschung parat: Dieter Harms, Leiter der LzO-Filiale in Augustfehn, überreichte an die Finalgegner Rastede und Augustfehn je einen Satz Trainingsleibchen. Ein weiterer Satz ging an den Turnierausrichter TuS Vorwärts Augustfehn. 


Hochzufrieden zeigten sich die Kicker des TuS Vorwärts Augustfehn über den zweiten Platz.

Stützpunkttrainer Daniel Nolan war mit den gezeigten Leistungen der Ammerländer Teilnehmer sehr zufrieden: „Wir haben viele Spieler beobachtet und mehrere zum Stützpunkttraining eingeladen. Es war eine gelungene Veranstaltung mit einem reibungslosen Ablauf in Augustfehn und vom Ausrichter bestens organisiert. Wir haben viele junge Talente gesehen. Das macht Hoffnung für die Zukunft des Fußballsports“, ergänzte Nolan. 


Den Vorrundensieg in Augustfehn holte sich der FC Rastede mit seinem Trainer Jörg Petznik (h.l.) durch einen 3:0 Finalerfolg gegen den TuS Vorwärts Augustfehn. Auch Dieter Harms (h.r.), Leiter der LzO-Filiale in Augustfehn, freute sich mit den Rasteder Spielern.

Beim Sichtungsturnier waren alle 16 beteiligten Teams sehr zufrieden mit dem Ablauf der Veranstaltung. Turnierleiter Arno Erbrich vom TuS Vorwärts Augustfehn zog hinterher ein positives Fazit: “Unser Helferteam hatte die Spielfelder und das „Drumherum“ bestens vorbereitet. Alles hat reibungslos funktioniert. Auch die Bewirtung der vielen fußballbegeisterten Kinder und der begleitenden Erwachsenen im Kiosk und am Bratwurststand klappte reibungslos.“

Text und Bilder: Heino Schmidt

 

 

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 17.07.2019

Regionale Sponsoren