30.06.2020

TuS Lehmden vertritt Jade-Weser-Hunte im Bezirkspokal

Die ersten offiziellen Aktivitäten auf dem grünen Rasen in der Corona-Pandemie, aber auch die letzten in der Saison 2019/2020 im Fußballkreis Jade-Weser-Hunte fanden auf dem Sportplatz in Brake statt. Der Kreispokal der Herren mit den vier im Halbfinale verbliebenen Mannschaften wurde durch ein Elfmeterschießen entschieden.

In der Vorentscheidung setzte sich der TuS Lehmden gegen den TuS Büppel mit 5:4 Treffern durch. Genauso eng verlief auch das Elfmeterschießen zwischen Eintracht Wiefelstede und dem 1. FC Nordenham. Mit 6:5 Elfmetertoren folgten die Wiefelsteder den Lehmdern in das Finale, in dem nun zwei Ammerländer Vertretungen aufeinander trafen.

Der TuS Lehmden zeigte sich hier treffsicherer, gewann mit einem 4:2 Erfolg den Kreispokal 2020 des Fußballkreises Jade-Weser-Hunte und wird diesen im Bezirkspokal Weser-Ems vertreten. Die hiesigen Kicker hoffen nun, im August wieder Spiele bestreiten zu können. Ende September soll dann die neue Saison beginnen.

Darauf hofft auch Günter Distelrath, Präsident des Niedersächsischen Fußballverbandes:„Im Interesse des Gesundheitsschutzes war es zur Hochphase der Pandemie absolut richtig, den Trainings- und Spielbetrieb zu untersagen. Vor dem Hintergrund sinkender Infektionszahlen und neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse sollte die Situation aber jetzt für den Amateur- und Jugendfußball sowie den Breitensport insgesamt neuerlich überprüft werden". In diesem Zusammenhang verwies der NFV-Präsident auf Studien aus den Niederlanden und der Schweiz, die belegen, dass beim Fußballspielen im Freien eine Übertragung des Coronavirus relativ unwahrscheinlich sei. Unterfüttert würden diese Aussagen durch Erhebungen zur Kontakthäufigkeit bei einem Fußballspiel unter freiem Himmel. „Untersuchungen weisen darauf hin, dass Fußball, anders als Boxen oder Ringen zum Beispiel, keine Kontaktsportart im Sinne langanhaltender, statischer Ganzkörperkontakte mit hohem Infektionsrisiko ist. Vielmehr ist Fußball eine Sportart mit Kontakt über wenige Sekunden mit geringer Kontaktfläche. Vor diesem Hintergrund scheint es vertretbar, die Einschränkungen des Fußballspielens im Freien komplett aufzuheben.“

Einige Ligen werden durch den Beschluss des außerordentlichen Verbandstages, die aktuelle Spielzeit nur mit Aufsteigern, aber ohne Absteiger zu finalisieren, deutlich aufgestockt werden. Über alternative Spielmodi wird natürlich nachgedacht. So könnte in der Kreisliga Jade-Weser-Hunte zunächst eine einfache Spielrunde 2020/2021 durchgeführt werden. Daran anschließend würden die bestplatzierten Teams die Meisterschaft untereinander ausspielen, und die übrigen Mannschaften in einer separaten Runde die Absteiger ermitteln.


Der Wiefelsteder Torhüter zeichnete sich im Halbfinale des Elfmeterschießens gegen den 1.FC Nordenham besonders aus.


Für eine kurze Unterbrechung beim Kreispokalentscheid sorgte dieser Vierbeiner aus der Nachbarschaft. Johann Meyeraan, stv. Kreisvorsitzender, sowie Nico Westphal vom 1. FC Nordenham betätigten sich dann als "Hundeflüsterer", sodass der Wettbewerb ohne große Verzögerung fortgesetzt werden konnte.


Große Freude beim diesjährigen Kreispokalsieger TuS Lehmden, der nach einer durchwachsenen Saison am Ende doch noch einmal jubeln durfte.

Text: Jürgen Hinrichs
Bilder: Volkhard Patten.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 09.08.2020

Regionale Sponsoren