01.11.2021

Verabschiedungen und Ehrungen auf dem Kreistag in Westerstede

Einen breiten Raum nahmen die Verabschiedungen und Ehrungen auf dem Kreistag des NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte in Westerstede ein. Aus dem Vorstand ausgeschieden ist Schatzmeister Ottmar Bittner, der bis Ende Juli 2021 für die Finanzen des Kreises zuständig war. Bereits mit 16 Jahren war er für die Jugendabteilung des TuS Bloherfelde zuständig. Als Schiedsrichter leitete er 20 Jahre lang bis 1992 Spiele und dies sogar bis zur Regionalliga; zudem fungierte er als Schiedsrichterobmann beim TuS Eversten von 1974 bis 1983. 


Verabschiedung von Schatzmeister Ottmar Bittner durch den Ehrenamtsbeauftragten Thorsten Böning (li.) und den Vorsitzenden Manfred Walde (re.).

Bittner war seit 1978 ununterbrochen bis 2018 für den Altkreis Oldenburg-Stadt tätig. Davon fünf Jahre bis 1983 als Schriftführer für den Schiedsrichterausschuss und 17 Jahre als Schriftführer im Kreisvorstand, drei Jahre von 2015 bis 2018 als 2. Vorsitzender und 18 Jahre bis 2018 als Schatzmeister, bevor er die Verantwortung für die Finanzen des neuen Fußballkreises übernahm. Zahlreiche Ehrungen kennzeichnen seine lange erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit für den Fußball. 

Die Goldene Verdienstnadel des Landessportbundes Niedersachsen wurde Jürgen Hinrichs verliehen. In seinem Verein FSV Westerstede wirkte er zunächst von 1974 bis 1982 als Jugendtrainer. Insgesamt 42 Jahre  war er ununterbrochen im ehemaligen Fußballkreis Ammerland als Sozialwart (von 1979 bis 2018) und Pressewart (1987 bis 2018) tätig. Mit Gründung des neuen Fußballkreises Jade-Weser-Hunte übernahm er hier die Aufgaben des Schriftführers und des Vorsitzenden des Ausschusses  für die Öffentlichkeitsarbeit im Vorstand. Zudem war er von 1995 bis 2011 im Vorstand des Kreissportbundes Ammerland. 

Den Stadtpokal in Westerstede organisierte Jürgen Hnrichs von 1987 bis 2005. Gleich 26 Maßnahmen von 1981 bis 2016 organsierte er in den USA und im Ammerland im Rahmen des deutsch-amerikanischen Jugendaustauschprogramms. Achtmal war er selbst als Delegationsleiter in Kalifornien und Nevada. Nun verabschiedete er sich ebenfalls aus dem Kreisvorstand. 


Verleihung der Goldenen Ehrennadel des LSB Niedersachsen an Jürgen Hinrichs durch Marcel Sühling (re.), stellvertretender Vorsitzender des KSB Ammerland, und Manfred Walde.

Auch Edda Hemken nahm Abschied auf dem Kreistag. Im Altkreis Ammerland war sie Referentin für den Mädchen- und Frauenfußball von 1991 bis 2018 und Staffelleiterin im gemeinsamen Spielbetrieb der Juniorinnen und Frauen der ehemaligen Kreise Ammerland, Friesland, Oldenburg-Stadt und Land sowie Wesermarsch und Wilhelmshaven. Im neuen Großkreis tat sie sich als stellvertretende Ausschussvorsitzende und Referentin für den Mädchenfußball hervor.

Sie gehörte selbst zu den ersten Frauen im Ammerland, die 1970 die Fußballschuhe schnürten. Ihr erstes Fußballspiel vor sage und schreibe 800 Zuschauern bestritt sie mit dem FSV Westerstede auf der Hössensportanlage gegen den FC Godensholt. Später beim TuS Westerloy baute sie ab 2003 die Mädchen- und Frauenfußballabteilung auf, in welcher sie sich bis 2017 als Übungsleiterin engagierte. 


Thorsten Böning und Manfred Walde verabschiedeten Edda Hemken nach 30 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit.

Hervorragende Arbeit hat auch Kai Hollwege geleistet, welcher seit 2010 die treibende Kraft im Schulfußball gewesen ist. Leider musste er aus persönlichen Gründen sein Amt vor knapp zwei Jahren zur Verfügung stellen. Als Schulfußballbeauftragter arbeitete er von 2010 bis 2018 im Altkreis Oldenburg-Stadt und gehörte auch dem Vorstand an. Er war zudem verantwortlich für den Schulfußball im Bezirk Weser-Ems und gehörte auch noch der NFV-Kommission für den Schulfußball an. 


Große Verdienst um den Schulfußball hat sich Kai Hollwege erworben, der schweren Herzens seine ehrenamtliche Tätigkeit im Fußballkreis Jade-Weser-Hute beenden musste.

Auch Klaus Linke, viele Jahre von 1999 bis 2018 Ehrenamtsbeauftragter im Ammerland, wurde in den sportlichen Ruhestand entlassen. Zunächst begann er 1974 als Jugendtrainer beim VfL Bad Zwischenahn und wurde dann dort schnell auch Jugendleiter. Als Schiedsrichter sah man ihn 40 Jahre lang bis 2014 auf den Fußballplätzen. Dem Lehrausschuss im Ammerland stand er von 2001 bis 2007 vor. Beisitzer im Ehrenamtsausschuss Kreis Jade-Weser-Hunte war er von 2018 bis zu diesem Jahr. 

Wie Klaus Linke konnten auch Klaus Diekmann, Hartmut Bünger und Andreas Pöpken an ihrer Verabschiedung auf dem Kreistag aus persönlichen Gründen nicht teilnehmen. 

Klaus Diekmann war Schriftführer und Pressewart im Altkreis Wesermarsch von 2009 bis 2018. Im neuen Fußballkreis übte er das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit aus.

Hartmut Bünger war seit 1993 bis 2018 als Trainer, Jugendleiter und Fußballabteilungsleiter beim STV Wilhelmshaven aktiv. Im Altkreis Wilhelmshaven arbeitete er zunächst von 2007 bis 2014 im Spielausschuss, um dann von 2014 bis 2018 die Funktion des stellvertretenden Vorsitzenden zu übernehmen. Die gleiche Aufgabe nahm er im neuen Kreis wahr, musste diese aus gesundheitlichen Gründen aber frühzeitig aufgeben. 

Die Verdienste von Andreas Pöpken wurden bereits auf dem Kreisjugendtag gewürdigt. Er gehörte 22 Jahre lang den jeweiligen Kreisjugendausschüssen im Altkreis Wesermarsch und im Nachfolgekreis Jade-Weser-Hunte an.  Von 2000 bis 2018 bekleidete er in seinem Heimatverein, der Spielgemeinschaft Schwei/Seefeld/Rönnelmoor, die Positionen des Übungsleiters, des Jugendleiters und des Schatzmeisters. 

Schiedsrichter Wolfgang Warrings wurde von Günter Distelrath für 40 Jahre aktive Schiedsrichterei die Goldene Verdienstnadel des NFV verliehen. Bis 2019 war er Mitglied und Unparteiischer beim TuS Waddewarden und dort auch als Schiedsrichter-Obmann tätig. Er vertrat den Verein bei allen offiziellen Sitzungen und Kreistagen. Im Sommer 2019 wechselte er dann zum FC Nordsee Hooksiel, da sein Heimatverein den Fußballsport nicht mehr aktiv ausübte.


Die Goldene Verdienstnadel des NFV sowie eine Urkunde erhielt aus den Händen von NFV-Präsident Günter Distelrath (li.) Schiedsrichter Wolfgang Warrings. Mit ihm freut sich Dennis Hohmann, Vorsitzender des Schiedsrichterausschusses im Fußballkreis. 

Für ihre besonderen Verdienste wurden Edda Hemken, Ottmar Bittner, Jürgen Hinrichs, Klaus Linke und Andreas Pöpken von der Versammlung auf dem Kreistag zu Ehrenmitgliedern des Fußballkreises Jade-Weser-Hunte ernannt. Auch Peter Eilts, der aus persönlichen Gründen nicht anwesend sein konnte, ist neues Ehrenmitglied.

Peter Eilts leitete die Finanzen des ehemaligen Stadtkreises Wilhelmshaven 33 Jahre lang von 1985 bis zur Auflösung in 2018 und war damit einer der dienstältesten Schatzmeister im Niedersächsischen Fußballverband. Zudem ist er seit Januar 2000 Vorsitzender des WSC Frisia, der die größte Fußballabteilung aller Vereine in Wilhelmshaven besitzt. In seinem Stammverein hat er fast alle Funktionen inne gehabt. 


Von Manfred Walde und Thorsten Böning flankiert die drei neuen Ehrenmitglieder Ottmar Bittner, Edda Hemken und Jürgen Hnrichs (v.li.) und daneben der neue Ehrenvorsitzende Uwe Reese.

Uwe Reese wurde aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender im Altkreis Wilhelmshaven (von 2005-2018) sowie seiner großen Verdienste im Zuge der Fusion zum Ehrenvorsitzenden des NFV-Kreis Jade-Weser-Hunte ernannt. Seine Glanzzeit als Fußballer erlebte er im Tor des TSR Olympia Wilhelmshaven. Erst mit 42 Jahren beendete er seine aktive Laufbahn in der ersten Mannschaft, die 1969 nach dem Aufstieg in die Regionalliga - damals die zweithöchste Spielklasse in Deutschland - nur knapp die Aufstiegsrunde in die Bundesliga verpasste. Ein Jahr lang spielte Uwe Reese, der über viele Jahre zu den besten Torhütern in Norddeutschland gehörte, mit dem TSR in der neu eingeführten zweiten Bundesliga. 


Uwe Reese ist nach Wolfgang Mickelat, Enno Cording und Klaus Duddeck der vierte Ehrenvorsitzende des Fußballkreises Jade-Weser-Hunte

Politisch ist er ebenfalls seit vielen Jahren in seiner Heimatstadt tätig. Uwe Reese gehört als Mitglied der SPD-Fraktion seit 1996 dem Rat der Stadt Wilhelmshaven an. Am 2. November 2016 wurde er vom Stadtrat zum (ehrenamtlichen) Bürgermeister gewählt.

Text: Jürgen Hinrichs
Bilder: Philip Eiben, Stephan Henkel und Heino Schmidt

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 02.12.2021

Regionale Sponsoren